Wenn das Illertisser Carillon auf die Orgel trifft

Wenn das Illertisser Carillon auf die Orgel trifft

Zur Osternacht stimmt während des Gottesdienstes in Illertissen erstmals das Turmglockenspiel in die Kirchenmusik ein. Warum das einmalig ist.
Die Kirchenmusik in St. Martin in Illertissen ist um eine Attraktion reicher – oder um eine hübsche Spielerei, wie es der Organist Markus Hubert nennt. Der Vergleich nicht ganz falsch: Denn künftig kann auch vom Spieltisch der Orgel auf der Kirchenempore aus das Carillon im Turm bedient werden. Zudem lässt sich das im Freien zu hörende Glockenspiel jetzt ins Innere der Kirche übertragen und beliebig mit der Orgelmusik koppeln. Hubert formuliert es so: „Statt 29 habe ich nun 30 Register zur Verfügung.“ Die somit möglichen Klangspielereien sollen erstmals in der Osternacht erklingen.